Wer wir sind

Das Humboldt-Forum Wirtschaft e.V. ist ein interdisziplinärer Verein ambitionierter Studierender aller Berliner Universitäten, deren gemeinsames Ziel es ist, verschiedene Disziplinen auf ökonomische Fragen der Gegenwart treffen zu lassen. Der Verein wurde 2000 an der Humboldt-Universität zu Berlin von den Studierenden der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät gegründet. Der Höhepunkt unserer Arbeit ist ein jährlich im Sommersemester stattfindendes Ökonomisches Symposium, bei dem sich inspirierende Köpfe und Meinungen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik begegnen.

Die Themen

Diskutiert werden jedes Jahr gesamtgesellschaftlich relevante Fragen der Wirtschaft. Das erste Symposium fand 2001 mit dem Titel “Mahatma Gates. Wirtschaft und Ethik – ein Widerspruch in sich?” statt. Weitere Themen waren “Die Ökonomie der Freiheit”, “Zeithorizonte in Unternehmen, Politik und ökonomischer Theorie”, Veränderungsprozesse oder im vergangenen Mai “Markt und Staat – Neue Regeln für ein neues Spiel”. Organisiert wird das alles, neben weiteren kleineren Veranstaltungen, ausschließlich von Studierenden der Berliner Universitäten.

Das Team

Aus einer kleinen Gruppe von Wirtschaftsstudierenden der Humboldt-Universität, die im Herbst 2000 den Anstoß gab, ist bis heute ein Team herangewachsen, welches Studierende verschiedenster Fachrichtungen von allen Berliner Universitäten vereint. Ob Physiker, Politologen, Historiker, Betriebs- oder Volkswirte; ob Humboldt-Universität, Freie Universität oder Technische Universität: Allen Mitgliedern gemeinsam ist das Interesse an Wirtschaft, Gesellschaft und deren aktuellen Entwicklungen.

Die Vereinsarbeit

Die Studierenden erfüllen verschiedenste Aufgaben: Neben der thematischen Vorbereitung müssen Referentinnen und Referenten recherchiert und angefragt, Sponsoren angeworben und überzeugt, Medienkooperationen und die Homepage gepflegt und die Veranstaltungen in In- und Ausland beworben werden. Schließlich stellen die Organisation des Symposiums mit über 500 Teilnehmern und der Anreise und Betreuung von namhaften Gästen eine Herausforderung an Logistik, Teamgeist und die Flexibilität jedes einzelnen dar.

Mitmachen

So bietet das HUFW für Studierende aller Fakultäten die Möglichkeit, die Diskussion über wirtschaftlich und gesellschaftlich relevante Themen mit praktischen Erfahrungen bei der Vorbereitung und der Organisation der Vorträge und Diskussionen zu verbinden. Und nicht zuletzt macht es Spaß, in einem kreativen und engagierten Team mitzuarbeiten, in dem jeder die Aufgaben übernimmt, die ihm am besten liegen.

Unsere Events

Das Symposium

Jedes Jahr veranstalten wir ein Symposium, welches die größte Veranstaltung ist, die wir organisieren. Dabei laden wir jedes Mal Vertreter und Vertreterinnen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik ein, die spannende und aktuelle Wirtschaftsthemen diskutieren, die so nicht unbedingt im Hörsaal vorkommen.

Startup-Hopping

In dieser Veranstaltungsreihe bringen wir Studierende und Startups zusammen. In einer Gruppe von 20-30 Studenten besuchen wir über einen ganzen Tag verteilt in der Regel drei Startups und geben den Studierenden die Möglichkeit, sich mit den Gründern auszutauschen. Wir wollen dabei aber nicht einfach als Jobbörse fungieren, sondern wollen den Studierenden die Möglichkeit geben, Neues kennen zu lernen!

Zum nächsten Startup-Hopping

Startup-Insights

Analog zum Startup Hopping veranstalten wir regelmäßig eine Veranstaltungsreihe, für die wir Podiumsdiskussionen über Themen, die Startups betreffen, organisieren. Hiermit erreichen wir es, einem deutlich größerem Publikum Zugang zu Startups zu schaffen als mit dem Startup Hopping, bei dem die Teilnehmerzahl beschränkt ist.

Wir werden gefördert durch:

und unterstützt von: