Mediathek – Sharing Economy – Eine Abkehr vom Besitzgedanken?

Sharing Economy – Eine Abkehr vom Besitzgedanken?

Die Wirtschaft des Teilens gilt vielen ökologisch denkenden Menschen heute als Hoffnungsträgerin. Wird gemeinschaftlich genutzt – also geteilt, getauscht, verliehen oder verschenkt –, braucht man in aller Regel deutlich weniger Ressourcen. Was wie die Verwirklichung einer Utopie klingt, ist schon heute keine Nischenerscheinung mehr.
Prof. Dr. Harald Heinrichs, Prof. Dr. Andreas Knie, Nora Stampfl von f/21 und Christian Freese von UBER diskutieren diesen neuen Trend mit dem Moderator Martin Gropp aus der Wirtschaftsredaktion der FAZ.